JavaScript ist deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript um die Funktion der Website zu gewährleisten!
Performance
Nicht um jeden Preis

CEO Bernd Eckl im Interview

Die aktuellen Belastungen für Unternehmen sind mit Ukrainekrieg, Kosten­steigerungen und Regulierung vielfältig und groß – auch und gerade für den Mittelstand. Ein Gespräch mit CEO Bernd Eckl zu Integrität, Bürokratievorgaben und Potenzial in der BLANC & FISCHER-Gruppe.
Herr Eckl, welche Rolle spielt der russische Markt für die Unternehmen der BLANC & FISCHER Familien­holding heute?
Wir haben uns im vergangenen Jahr entschieden, unsere Aktivitäten in Russland einzustellen, und haben den einzigen russischen Standort, einen Vertriebsstandort, geschlossen.
Wie schwer wiegt diese Entscheidung?
Grundsätzlich ist der russische Markt für unsere Unternehmensgruppen sehr attraktiv, da dort Kaufkraft und Nachfrage nach Premium-Produkten für die Küche bestehen. Dieses Potenzial und den weiteren Geschäftsausbau vor Ort adressieren wir aber angesichts des russischen Angriffskriegs aktuell nicht mehr. Die Entscheidung haben wir klar und schnell getroffen. Unternehmerische Performance ist wichtig. Aber nicht um jeden Preis. Das Leid der Menschen in der Ukraine macht fassungslos und betroffen.

Nachhaltigkeit ist aus gutem Grund Teil unserer Unternehmensstrategie.

Bernd Eckl
CEO BLANC & FISCHER Familienholding

Welche Auswirkungen haben die gestiegenen Preise auf die Unternehmen der BLANC & FISCHER-Gruppe?
Die globale Unsicherheit durch den Ukraine-Krieg und die damit einhergehenden Aspekte Energie- und Rohstoffkostensteigerungen, Liefer­kettenprobleme, Inflation und Zins­anstieg belasten uns doppelt: zum einen durch die Beeinträchtigungen unserer Produktionen und die steigenden Kosten. Zum anderen, weil dadurch die Bautätigkeit in westlichen Ländern stark abkühlt. Mit abgeschwächter Bautätigkeit und insgesamt wirtschaftlichen Unsicherheiten sinkt auch die Nachfrage nach Küchen und Küchenausstattung. Insbesondere im deutschen Markt steht das Preiseinstiegssegment stark unter Druck. Deshalb forcieren wir die Positionierung im Premiumsegment und geben, wo möglich, auch Preiserhöhungen an Kunden weiter.
Viele mittelständische Unternehmen schlagen Alarm wegen zu viel Bürokratie und Regulierung. Wie stehen Sie dazu?
Mit pauschalen Aussagen muss man vorsichtig sein. Aber nehmen Sie zum Beispiel die Ausgestaltung der gesetzlichen Vorgaben zur Sorgfalt in der Lieferkette, zur Nachhaltigkeits­berichterstattung oder zur Mittelfristenergie­versorgungs­­sicherungsmaßnahmenverordnung: Ich muss schon zugeben, dass solche komplexen Vorgaben für einen Mittelständler, wie wir es sind, einen immensen Kraftaufwand darstellen und ihn teils lähmen. Und sie schwächen uns im internationalen Wettbewerb. Damit wir uns nicht falsch verstehen: Nachhaltigkeit ist für uns kein Trend, den man eben halbherzig mitsegelt. Nachhaltigkeit ist aus gutem Grund Teil unserer Unternehmens­strategie und wir werden unsere Unternehmensgruppe über die kommenden Jahre hinweg konsequent nach nachhaltigen Kriterien ausrichten. Für diesen Kurs stehe ich auch persönlich ein. Nichtsdestotrotz müssen wir nüchtern sehen, dass die Vielzahl regulatorischer Vorgaben den Mittelstand in einer Zeit großer und gleichzeitiger Krisen trifft.
Wo schlummert bei BLANC & FISCHER noch ungenutztes Potenzial?
Unser Know-how am Koch- und Wasserplatz ist einzigartig und erlaubt durchdachte und vernetzte Lösungen in der Küche. Mit unserer Design- und Technologiekompetenz können wir das Leben der Nutzerinnen und Nutzer spürbar leichter machen und für diesen Mehrwert sind Kunden auch bereit, zu zahlen. Aber natürlich machen wir auch unsere Haus­aufgaben, stellen die Unternehmensstruktur auf den Prüfstand und schaffen die Voraussetzungen für effiziente Prozesse. Wir werden noch mehr die Vorteile nutzen, die uns das gemeinsame Dach der BLANC & FISCHER Familien­holding bietet.

Nachhaltigkeitsbericht 2023
als PDF

Weitere Themen
Planet

Jeder Tropfen zählt

Ohne Wasser existiert kein Leben. Es ist die wertvollste Ressource, die unser Planet zu bieten hat. Grund genug, um in den Unternehmen der BLANC & FISCHER Familienholding systematisch zu untersuchen, welche Bedeutung einerseits Wasser für die Unternehmen hat und andererseits die Unternehmen für das Wasser haben.

Mehr lesen 
Strategie

Fair Play ist
oberstes Gebot

Die BLANC & FISCHER Familienholding und ihre Unternehmensgruppen sind in ihrem Tun als verlässliche, verantwortungsbewusste und faire Geschäftspartner bekannt. Das BLANC & FISCHER Compliance Management System schützt diesen guten Ruf, indem es die Einhaltung von geltendem Recht und der internen Regeln sicherstellt.

Mehr lesen